Martin Luther University Halle-Wittenberg

Further settings

Login for editors

Dr. Katharina Friederike Sträter

Contact

Dr. Katharina Friederike Sträter

room 117
Große Steinstraße 73
06108 Halle (Saale)

phone: (03 45) 55 23 373

Sprechzeit: Nach Terminvereinbarung unter

Research Interest


  • Qualitative Methods
  • Economy and society
  • Resource economics (esp. plastics)
  • Transformation processes towards a circular economy

Publications


Articles in refereed journals

  • Wellnitz, M. & Sträter, K. F. (forthcoming). Die Situation  von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt –  Eröffnung neuer Perspektiven durch qualitative Analysen von  Online-Kommentar- und Diskussions-Threads. Arbeit – Zeitschrift für  Arbeitsforschung, Ar-beitsgestaltung und Arbeitspolitik.
  • Splitt,  F., Sträter, K. F. & Weiser, C. (forthcoming). Die Diskussion um  die Vergütung des Spitzen-managements in Deutschland – eine  exemplarisch-qualitative Perspektive zur Exploration ih-res Charakters.  Zeitschrift für Wirtschaftspolitik.
  • Sträter, K. F.  & Rhein, S. (forthcoming). Analyse institutioneller Stärken und  Schwächen durch An-wendung qualitativer Methoden – Ein Erfahrungsbericht  am Beispiel des Vereins congrav new sports e.V. Zur Veröffentlichung  angenommen in: Qual.Met/Journal für qualitative Me-thoden in Forschung  und Lehre.
  • Gerleit, J., Sträter, K. F. & Gellert,  P. (2022). Einstellungen zu COVID-19-Impfungen und deren  Begründungsmuster: eine qualitative Inhaltsanalyse am Beispiel von  Online-Diskussionsbeiträgen älterer Menschen. Zeitschrift für Evidenz,  Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 172, 12-22.  https://doi.org/10.1016/j.zefq.2022.04.012.   
  • Herrmann,  C., Rhein, S. & Sträter, K. F. (2022). Consumers'  sustainability-related perception of and willingness-to-pay for food  packaging alternatives. Resources, Conservation and Recycling, 181,  106219. https://doi.org/10.1016/j.resconrec.2022.106219.   
  • Rhein,  S. & Sträter, K. F. (2021). Intended and unintended effects of  statutory deposit return schemes for single-use plastic bottles: Lessons  learned from the German experience. GAIA-Ecological Perspectives for  Science and Society, 30(4), 250-256.  https://doi.org/10.14512/gaia.30.4.8.   
  • Ahlert,  M. & Sträter, K. F. (2020). Einstellungen zur Organspende in  Deutschland – qualitative Ana-lysen zur Ergänzung quantitativer Evidenz.  Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen,  153/154, 1-9. https://doi.org/10.1016/j.zefq.2020.05.008.   
  • Ahlert,  M. & Sträter, K. F. (2016). Refining Raiffa: Aspiration adaptation  within the zone of possible agreements. German Economic Review, 17(3),  298-315. https://doi.org/10.1111/geer.12096.   

Articles in edited volumes and further
journals/monographs

  • Sträter, K. F. & Hornung, R. (2022). An Interdisciplinary  Perspective on the Tragedy of Police-Citizen Encounters. From Social  Dilemma via Fairness to Coordination. In: John A. Eterno, B. Stickle,  Scharff Peterson, D. & Das, D. K. (Eds.). Police Behavior, Hiring,  and Crime Fighting. An International View. New York: Routledge, 22-38.
  • Sträter,  K. F. & Rhein, S. (2021). Das Verhältnis zwischen Polizei und  Bürger*innen in Deutschland. Ein Erfahrungsbericht über Möglichkeiten  und Grenzen der qualitativen Auswertung von On-line-Kommentar- und  -Diskussions-Threads, in: Jukschat, N., Leimbach, K., Neubert, C.  (Eds.). Qualitative Kriminologie, quo vadis? Stand, Herausforderungen  und Perspektiven qualitativer Forschung in der Kriminologie, Beltz  Juventa, Weinheim, 142-168.
  • Sträter K.F. (2021) Wer ist Homo  oeconomicus? Oder: Was passiert, wenn man online nach einer schnellen  Erklärung sucht ... In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium: WiSt –  Zeitschrift für Studium und Forschung, 50(9), 30-36.
  • Rhein, S.,  Schmid, M. & Sträter, K. F. (2020). Besondere Aspekte von  Interviewsituationen – Ein Erfahrungsbericht. In: Raich, M.,  Müller-Seeger, J., Ebert, H. (Eds.). Symposium Qualitative  Sozialforschung 2019. Dialoge, Denken und Durchbrüche. Hallesche  Schriften der Betriebs-wirtschaftslehre, Springer Gabler, Wiesbaden,  3-23. https://doi.org/10.1007/978-3-658-32463-6_1.   
  • Sträter K. F.  (2020). „Worüber sprechen wir eigentlich?" Ein Erfahrungsbericht zur  Systematisierung diverser Begriffsauslegungen mit WinRelan® am Beispiel  des Homo oeconomicus. In: Raich M., Müller-Seeger J., Ebert H. (Eds).  Symposium Qualitative Sozialforschung 2019. Halle-sche Schriften zur  Betriebswirtschaft, Vol 35. Wiesbaden: Springer Gabler, 79-100.  https://doi.org/10.1007/978-3-658-32463-6_5.   
  • Sträter, K. F.  & Köhler, T. (2019). Einstellungen zur Organspende – Ergebnisse  einer qualitativ-empirischen (Pilot-)Studie auf der Basis von  Diskussionsthreads im Internet. In: M. Raich  & J. Müller (Eds.): Die Zukunft der Qualitativen Forschung II –  Verantwortungsvolle Entscheidungen auf Basis qualitativer Daten. Berlin:  Springer Gabler, 121-149. https://doi.org/10.1007/978-3-658-28693-4_6.   
  • Sträter,  K. F. (2018). Qualitative Analyse von Internetforen mit der Methode  GABEK® – ein Erfah-rungsbericht am Beispiel von Diskussionsthreads zu  Polizei-Bürger-Begegnungen. In: J. Müller & M. Raich (Eds.). Die  Zukunft der Qualitativen Forschung. Herausforderungen für die  Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialwissenschaften. Berlin: Springer  Gabler, 187-208.
  • Hornung, R. & Sträter, K. F. (2017).  Herausforderungen der täglichen Arbeitsroutine von  Polizeivoll-zugsbeamten identifizieren und verstehen: Neue  Forschungsimpulse durch interdisziplinäre Kooperationsprojekte mit der  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In S. Schmidt, W. Nolden, T.  Enke, C. Schumann, & M. Tschupke (Eds.), Festschrift zum  20-jährigen Bestehen der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt: –  Reflexion und Vision – Beiträge zur Entwick-lung der Polizei. Frankfurt  a.M., Germany: Verlag für Polizeiwissenschaft, 185-202.
  • Hornung,  R. & Sträter, K. F. (2016). Verhandlungsforschung und polizeiliche  (Ver-)Handlungspraxis im Dialog. Polizei & Wissenschaft, 17(3),  12-29.
  • Sträter, K. F. (2014). Workshop Verteilungsfragen im  Gesundheitswesen. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement: Klinik  und Praxis, Wirtschaft und Politik, 19(2), 50-51.

Teaching


  • Game and Decision Theory
  • Microeconomics
  • Insurance Economics
  • Introduction to Health Economics (for students of (Business) Economics)
  • Introduction to Health Economics (for students of Health and Nursing Management)
  • Controlling
  • Seminars on Bachelor and Master level
  • Supervision of Bachelor and Master Theses

Up